Yankee Candle – Christmas Garland Review & Duftbeschreibung

Christmas Garland Yankee Candle

Christmas Garland ist Teil der Weihnachtsdüfte von Yankee Candle und bereits seit einigen Jahren Teil des weihnachtlichen Yankee-Sortiments.

Christmas Garland von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Christmas Garland laut Yankee Candle:

Das natürliche Aroma frisch geschnittener Kiefernzweige und herber Preiselbeeren zaubert eine weihnachtliche Stimmung in den Raum..

Kopfnote: grüne Noten, aromatisch
Herznote: Nadelhölzer
Basisnote: Moos, holzige Noten

Duftkategorie: Festive (Weihnachtlich)

Wachsfarbe: dunkelgrün

Gekaufte & bewertete Größe: Tart (Wax Melt)

Mein Review zu Christmas Garland

Ich persönlich verbinde die Weihnachtszeit neben Keksen und Glühwein vor allem mit dem Duft von Nadelbäumen und dekoriere auch meine Wohnung gern mit selbstgeschnittenen Kiefern- oder Tannenzweigen. Der frische, leicht harzige Duft nach Wald erinnert mich an meine Kindheit, denn ich bin in einer sehr waldreichen Region aufgewachsen.

Ein authentischer Tannennadelduft ist für mich also wirklich unumgänglich in der Weihnachtszeit – leider riechen aber gerade die Walddüfte oftmals nach Klostein 😉 Christmas Garland empfand ich selbst aber durchaus als angenehm!

Wie man schon an der Beschreibung der Duftnoten erkennen kann, ist es kein besonders komplexer Duft – grüne Noten dominieren hier und auch, wenn in der Beschreibung Preiselbeeren erwähnt werden, so kann ich doch beim besten Willen keine im Duft erkennen. Ich muss allerdings sagen, dass Christmas Garland insgesamt eine Spur „wärmer“ ist, als ich erwartet hatte. Verglichen mit Sparkling Snow oder Winter Glow fehlt im eindeutig diese „verschneite“ Komponente, es riecht wirklich mehr nach Tannenbaum oder Tannenzweigen, die drinnen in der warmen Stube stehen und ihren Duft verströmen. Auch im Vergleich zu Balsam & Cedar ist Christmas Garland eine Spur „weicher“ im Duft.

Die Intensität ist gut, man nimmt den Duft schön wahr, wird aber zugleich nicht davon „erschlagen“. Ich habe etwa ein Drittel des Tarts verwendet und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Es gibt also in Summe sicher „spannendere“ Weihnachtsdüfte von Yankee Candle, aber wer einen unkomplizierten, eher warmen Tannenduft sucht, der wird hier fündig. In Ansätzen erinnert mich der Duft an „Christmas“ von Kringle Candle – falls ihr den kennt – allerdings ist Christmas dann doch ein Spur vielschichtiger.

Fazit

Duftkomposition: 7 von 10 Punkten
Duftintensität: 8 von 10 Punkten
Optik: 8 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*