Yankee Candle – Coastal Living Review & Duftbeschreibung

Coastal Living von Yankee Candle erschien im Frühjahr 2017 als Teil der gleichnamigen Coastal Living Kollektion. Weitere Düfte der Serie sind Sea Air, Driftwood und Garden by the Sea.

Coastal Living von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Coastal Living laut Yankee Candle:

Ein faszinierender Mix aus salzig und süß. Uferblüten vermischt mit einer salzigen Meeresbrise.

Kopfnote: Meersalz
Herznote: Lavendel, maritime Blüten
Basisnote: Moos, Korallen, Moschus

Duftkategorie: Frisch (Fresh)

Wachsfarbe: pastellgrün

Gekaufte & bewertete Größe: Votive Sampler

Mein Review zu Coastal Living

Coastal Living war für mich auf jeden Fall der Duft aus der gleichnamigen Kollektion, der mich am positivsten überrascht hat. Da ist Yankee Candle wirklich wieder mal ein richtig toller Duft geglückt! Freut mich enorm, dass es Coastal Living dauerhaft im Standardsortiment geben wird.

Wenn ich Coastal Living mit nur einem Wort beschreiben müsste, wäre das „fein“ 🙂 Der Duft ist so ein richtig zarter Strandduft für mich, frisch, ein bisschen seifig und ein Hauch Blumen und Seegras. Auch diesen Duft empfinde ich, wie eigentlich die gesamte Serie, eher als kühl. Riecht für mich auch allgemein eher nicht nach „Mittelmeer im Sommer“, sondern eher nach „Nordseeküste im Frühling“, wenn das irgendwie Sinn ergibt. Eher so ein mittelwarmer Frühlingstag am Meer, die leichte Brise weht zugleich ein bisschen salzige Meeresluft und den Duft blühender Frühlingswiesen in meine Nase und die Sonne scheint, ist aber noch nicht stark genug, um mich so richtig „durchzuwärmen“.

Coastal Living ist, genau wie in der Beschreibung steht, irgendwo genau zwischen süß und salzig, zwischen lieblich und frisch, zwischen Meer und Land. Leider kenne ich die Yankee Rarität Dune Grass nicht, der Vergleich wäre sicher interessant für alle, die wissen, wie der riecht.

Warm ist Coastal Living von der Intensität her für mich eher mittel, man riecht ihn gut, wenn man nah genug dransitzt, aber er hüllt den Raum jetzt nicht komplett ein. Mit kleineren Räumen könnte es vielleicht klappen! Angezündet ist er für mich interessanterweise dann ein wenig wie eine „bessere“ Version von Water Garden, weniger blumig, dafür seifiger und süßlicher.

Das Label und die Wachsfarbe sind für meinen Geschmack ein absoluter Traum, perfekt für den Frühling und den Sommer. Das pastellige Grün bringt etwas Frisches ins Haus und macht Lust auf die ersten zarten Pflänzchen draußen und das Bild vom Strand mit dem Seegras lässt mich schon jetzt vom Sommer träumen.

Für einen ersten Test hatte ich Coastal Living mal nur als Votive Sampler mitgenommen, den ich in der Duftlampe geschmolzen habe. Dieser wird aber wohl als einziger Duft der Serie ziemlich schnell nochmal nachgekauft werden und vor allem in den Sommermonaten ein Fixstarter bei mir werden.

Fazit

Duftkomposition: 9 von 10 Punkten
Duftintensität: 7 von 10 Punkten
Optik: 10 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*