Yankee Candle – Cranberry Pear Review & Duftbeschreibung

Cranberry Pear von Yankee Candle war bis 2017 Teil des Standardsortiments. Ende des Jahres soll der Duft das europäische Standardsortiment verlassen.

Cranberry Pear von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Cranberry Pear laut Yankee Candle:

Die perfekte Mischung von süß und herb: frische Birnen übergossen mit üppiger Cranberry Sauce.

Kopfnote: kandierte Orangenschale, Zitrone, Zucker
Herznote: Cranberry, kandierte Birne
Basisnote: Vanille, Malzzucker

Duftkategorie: Fruchtig (Fruit)

Wachsfarbe: rot

Gekaufte & bewertete Größe: Large Jar Candle

Mein Review zu Cranberry Pear

Cranberry Pear wird unter Yankee Fans im deutschsprachigen Raum ja regelrecht gehyped. Ich war trotzdem irgendwie skeptisch, denn oft ist ja letztlich nicht viel dahinter bei solchen „Massenhysterien“ und mir gefallen viele der Düfte, die sonst total begehrt sind, auch nicht unbedingt (Stichwort Red Velvet).

Wer meine übrigen Reviews kennt, weiß auch, dass ich nicht unbedingt ein Fan von fruchtigen Düften bin. Umso überraschender kommt jetzt meine Begeisterung für Cranberry Pear: Ja, Begeisterung!

Cranberry Pear ist beim ersten Schnuppern ein ziemlich süßer Birnenduft mit einer beerigen Note. Je länger man dran riecht, desto stärker kommt jedoch die herbere Cranberry durch und fängt diese Süße sozusagen ein bisschen auf. Auch warm nehme ich den Geruch genau so wahr – zuerst üppig und früchtig-süß und dann aber eher beerig und leicht herb, je länger er brennt.

Die meisten Cranberry Pear Gläser von Yankee, die ich bisher so gesehen habe in diversen Facebook-Gruppen, sind unglaublich ölhaltig und daher auch wunderbar intensiv. Meine Cranberry Pear roch jedoch beim ersten Mal nach so gut wie nichts und auch beim zweiten Mal war sie sehr schwach. Davon sollte man sich aber nicht entmutigen lassen – inzwischen brannte meine so ca. 4 Mal und war mit jedem Mal intensiver.

Optisch ist die Kerze für mich jetzt kein Highlight, ich mag rote Kerzen nicht so besonders und bei mir passen sie auch gar nicht wirklich zur Einrichtung. Das Bild ist für meinen Geschmack auch nicht so der Knaller, aber bei Fruchtdüften hauen mich die Bilder ja selten von den Socken (ein Bild von einer Landschaft ist halt einfach schöner als ein Bild von, sagen wir mal, einem Apfel).

Fazit

Duftkomposition: 9 von 10 Punkten
Duftintensität: 9 von 10 Punkten
Optik: 5 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*