Yankee Candle – Dreamy Summer Nights Review & Duftbeschreibung

Yankee Candle Dreamy Summer Nights

Dreamy Summer Nights von Yankee Candle erschien im Juli 2016 in Europa als Teil der Sommerdüfte (Anmerkung: bei Candle Dream werden sie als Herbstdüfte geführt, ich finde sie aber zu sommerlich und auch das Erscheinungsdatum Anfang Juli ist für mich eher Sommer als Herbst). Weitere Düfte der Serie sind Passion Fruit Martini, Sunset Breeze und Flowers in the Sun.

Dreamy Summer Nights war der einzige Duft der Serie, den ich direkt bestellt hatte. Eigentlich war er auch mehr als Geschenk für meinen Freund gedacht, der eine totale Schwäche für Vanilledüfte hat. Das Team von Candle Dream hat meiner Bestellung aber die anderen 3 Düfte als Goodies oben draufgepackt, sodass ich euch hier jetzt alle Düfte vorstellen kann, was mich natürlich besonders freut.

Dreamy Summer Nights von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Dreamy Summer Nights laut Yankee Candle:

Träumende Sommernächte. Laue Nächte mit dezenten Blütenduft, eine entspannende Mischung aus zarten Vanilleschoten, Sonnenwende und einen Touch holziger Duftnoten.

Kopfnote: Orange, Vanillezucker
Herznote: Gewürzvanille, Sonnenwendkraut
Basisnote: Bernstein, Vanilleschote, Warmes Zedernholz

Duftkategorie: Frisch (Fresh)

Wachsfarbe: schwarz

Gekaufte & bewertete Größe: 411g Medium Jar Candle

Mein Review zu Dreamy Summer Nights

Dreamy Summer Nights ist, wie ich finde, der außergewöhnlichste Duft der Reihe. Während die übrigen Düfte alle eher fruchtig-spritzig bzw. lieblich daherkommen, hat Dreamy Summer Nights eindeutig auch herbere Untertöne.

Im ersten Moment dominiert – welch Überraschung – klarerweise die Vanille. Allerdings ist der Duft trotzdem nicht überwältigend süß oder „kuchig“, was mir sehr gut gefällt. Hat jedenfalls keine Ähnlichkeit zu Vanilleplätzchen und ist für mich auch keine winterliche Duftkomposition. Der Duft verteilt sich schnell auch in größeren Räumen und riecht herrlich intensiv.

Dreamy Summer Nights Yankee CandleVon der Orange rieche ich persönlich leider gar nichts, aber das Zedernholz und der Bernstein machen sich deutlich bemerkbar und geben dem Duft so eine etwas männlichere Note. Die Bezeichnung „frisch“ ist aber dennoch gewaltige Irreführung. Ich bin in einer seeeehr waldreichen Gegend aufgewachsen und sommerliche Wälder riechen überhaupt nicht wie dieser Duft. Wenn man am Waldrand 10 Packungen Vanillezucker verstreut, riecht es vielleicht ein kleines bisschen wie Dreamy Summer Nights. Gäbe es die Duftkategorie „süßlich“, würde die Bezeichnung perfekt passen. Falls ihr die Düfte „Christmas Cookie“ und „Egyptian Musk“ kennt: Ich finde, Dreamy Summer Nights liegt irgendwo genau dazwischen. Es fehlt die buttrige Note von „Christmas Cookie“, dafür kommen die Hölzer hinzu, wie sie auch bei „Egyptian Musk“ zu riechen sind.

Das Label ist Yankee Candle einfach großartig gelungen, der nächtliche Wald mit den Glühwürmchenschwärmen gehört zu den schönsten Bildern, die ich je gesehen habe auf den Duftkerzen. Und schwarzes Wachs empfinde ich sowieso immer als sehr hübsch. Weitere schwarze Kerzen sind etwa Black Bamboo oder Rendezvous (beide von Village Candle).

Insgesamt handelt es sich bei Dreamy Summer Nights meiner Meinung nach um einen Duft, der vielen Leuten sehr gut gefallen wird. Sollte man sich auf jeden Fall mal näher ansehen bzw. probeschnuppern!

Fazit

Duftkomposition: 8 von 10 Punkten
Duftintensität: 10 von 10 Punkten
Optik: 10 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*