Yankee Candle – Emerald Isle Review & Duftbeschreibung

Emerald Isle von Yankee Candle kam in den USA im Jahr 2017 als Saint Patrick’s Day Special in den Handel. Neben dem großen Housewarmer gab es noch einen dreifärbigen Tumbler mit demselben Duft und ein Meltcup.

Emerald Isle von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Emerald Isle laut Yankee Candle:

Wie eine Wanderung durch Irland’s grüne Wiesen und über die sanften grünen Hügel.

Kopfnote: Frische Wiese
Herznote: Grüntee, Buschwindröschen
Basisnote: Moschus

Duftkategorie: nicht spezifiziert (neues US-Label), aber definitiv „Frisch“

Wachsfarbe: dunkelgrün

Gekaufte & bewertete Größe: Large Jar Candle

Mein Review zu Emerald Isle

Okay, ich muss zugeben – bei Emerald Isle war es schon um mich geschehen, bevor ich überhaupt die Duftbeschreibung gelesen hatte. Ich habe vor inzwischen (leider) 10 Jahren mal ein halbes Jahr während meiner Ausbildung in Irland gelebt und gearbeitet. Bis heute bezeichne ich Irland als mein „home from home“, die Insel hat mich nie wieder ganz losgelassen und ich bin der irischen Kultur, Musik, Sprache etc. sehr verbunden.

Als ich also bei Yankee Candle in den USA bestellt habe (mehr dazu hier), war irgendwie klar, dass diese Kerze mit musste. Und als die Kerze schließlich einige Wochen später endlich bei mir eintrudelte, hab ich mich gleich nochmal verliebt. Der Duft ist absolut göttlich!! Ich würde jetzt tatsächlich sagen, dass Irland irgendwie so riecht… Einerseits ist Emerald Isle ein „grüner“ Duft nach feuchten Wiesen und Buschwerk, andererseits erinnert mich der enthaltene Grüntee an zahllose Tassen Tee, die ich mit meiner besten irischen Freundin getrunken habe. Also quasi „Country Hike“ und „Afternoon Tea“ in einer Kerze vereint 🙂

Emerald Isle riecht im Vergleich zu Meadow Showers viel weniger seifig und viel „grüner“, also viel authentischer nach Wiesen – und noch dazu nicht nach gemähter Wiese, sondern so ein bisschen erdiger, frischer und sanfter. Eigentlich ist der Duft für meine Nase die perfekte Mischung aus dem eben erwähnten Meadow Showers und Early Sunrise, der ja auch über Noten von Tee verfügt.

Zum Label muss ich jetzt nicht mehr allzu viel sagen – leider ist es ja „nur“ das schmale US-Label, denn ich schwöre: Ich habe bei einer Wanderung in Irland ein Foto geschossen, das fast 1:1 so aussieht, wie das Label von Emerald Isle. Auf meinem Bild sind sogar noch Schafe drauf, das war aber Yankee Candle dann wohl doch zuviel Klischee 😉 Klar, die Wachsfarbe ist die perfekte Wahl für eine Saint Patrick’s Day Kerze, aber die gefällt mir für den gesamten Frühling und Sommer sehr gut. Und der Duft selbst ist ein Traum!! Wenn ihr den noch irgendwo bekommen könnt: Schlagt zu! Es gibt auch Meltcups davon, wenn ihr keine große Kerze kaufen wollt. Ich glaube nicht, dass es viele Leute gibt, die diesen Duft nicht mögen werden.

Ich glaube, Emerald Isle ist sogar in meinen Top 10 Favoriten – das muss ich bei Gelegenheit mal ergänzen!

Fazit

Duftkomposition: 10 von 10 Punkten
Duftintensität: 10 von 10 Punkten
Optik: 10 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*