Yankee Candle – Garden by the Sea Review & Duftbeschreibung

Garden by the Sea von Yankee Candle erschien im Frühjahr 2017 als Teil der Coastal Living Kollektion. Weitere Düfte der Serie sind Coastal Living, Sea Air und Driftwood.

Garden by the Sea von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Garden by the Sea laut Yankee Candle:

Ein feiner, blumiger Duft mit Noten von Strandblumen und Grasnelken.

Kopfnote: Veilchenblätter, Pfingstrose
Herznote: Maiglöckchen, Grasnelke, Freesie, Lotus
Basisnote: weißer Amber, Moschus

Duftkategorie: Floral (Blumig)

Wachsfarbe: rosarot

Gekaufte & bewertete Größe: Tart (Wax Melt)

Mein Review zu Garden by the Sea

Garden by the Sea ist für mich jetzt kein klassischer „Must-Have-Duft“, da ich ja eigentlich nicht so auf blumige Düfte stehe. Irgendwie hat mich die Idee hinter diesem Duft, Gartenblumen mit Dünengras etc. zu kombinieren, aber trotzdem gereizt und deshalb durfte Garden by the Sea als Tart dann zum Testen mit.

Kalt riecht der Duft allerdings schon mal absolut nicht nach Blumen. Ich merke ganz deutlich eine fruchtige Note, so eine künstliche Erdbeernote wie von Kaugummis, z.B. Hubba Bubba, falls ihr den kennt, aber tendenziell eher süßlich und nicht allzu fruchtig. Glaube, es sind die Veilchenblüten, die diese Note ergeben. Ich trinke gerne mal einen Veilchenspritzer und der Geruch erinnert mich tatsächlich ein bisschen daran.

Garden by the Sea ist als Tart auch total intensiv, allein, wenn man ihn wo hinlegt, riecht man ihn ganz deutlich. Ist sicher auch ganz schön, wenn man damit ein Badezimmer oder das WC beduften möchte, ohne dort etwas anzuzünden.

Ich kannte ja vom Vorjahr bereits den Duft Riviera Escape von Yankee Candle, der auch über eine recht ausgeprägte blumige Note verfügt, und dachte mir, dass Garden by the Sea vielleicht in dieselbe Richtung geht – das ist aber absolut nicht der Fall. Garden by the Sea könnte für meine Begriffe genauso gut „Country Garden“ oder „Strawberry Fields“ heißen – der Duft hat absolut keine Noten von Meerwasser oder frischer Meeresluft, diese salzig-parfümig-frische Note fehlt hier komplett. Und für einen „Garten am Meer“ fehlt mir ehrlich gesagt auch eine Note von Gras oder Kräutern. Mit einer leicht „krautigen“ Note dazu hätte das vll ganz spannend werden können (Thymian, z.B.), so finde ich den Duft aber leider eher unoriginell und vor allem den Namen unpassend.

Wer’s generell süß und blumig mag, wird Garden by the sea wahrscheinlich mögen. Könnte mir denken, dass Liebhaber von Cherry Blossom auch an diesem Duft hier Gefallen finden könnten – für mich gehen die jedenfalls in eine ähnliche Richtung.

Warm setzt sich der Trend fort, da empfinde ich Garden by the Sea echt noch eine Spur fruchtiger und kaugummimäßiger. Die Intensität ist so mittelmäßig. Für meine Nase einfach ein total komischer Duft, den ich auf gar keinen Fall nachkaufen würde.

Die Wachsfarbe passt für mich als einzige nicht so richtig in die Kollektion, es ist so eine Mischung aus rot und rosa, während die anderen Farben eher so pastellig daherkommen. Finde auch, dass sich die Wachsfarbe mit den hellrosa Blüten auf dem Label schlägt, gefällt mir in Summe also eigentlich nicht wirklich. Selbst das Foto am Label hätte man irgendwie schöner gestalten können für meinen Geschmack.

Fazit

Duftkomposition: 5 von 10 Punkten
Duftintensität: 7 von 10 Punkten
Optik: 4 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*