Yankee Candle – Sea Salt & Sage Review und Duftbeschreibung

Yankee Candle Sea Salt & Sage

Sea Salt & Sage von Yankee Candle erschien im Frühling 2016 in Europa als Teil der „Riviera Escape“ Kollektion. Weitere Düfte der Serie sind Riviera Escape, Olive & Thyme und Summer Peach.

Ich hatte von Sea Salt & Sage ursprünglich, weil ich den Duft nicht proberiechen konnte (bzw. nicht mehr warten wollte), den 411g Jar bei Candle Dream gekauft. Leider hat er den Transport nicht überlebt. Komischerweise als einziger Duft der Bestellung! Ist mir noch nie passiert!! Zum Glück wurde mir aber sofort der Ersatz zugeschickt (vielen Dank nochmal für eure superschnelle Reaktion!) – und auf meinen Wunsch hin gleich die 623g Version… Liebe auf den ersten Riecher <3

Sea Salt & Sage von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Sea Salt & Sage laut Yankee Candle:

Der warme, einladende Duft des Salbeis vermischt sich mit dem klaren, frischen Duft von Meersalz… wie ein entspannender Strandspaziergang.

Kopfnote: Meersalz, Bergamotte
Herznote: Lavendel, blauer Salbei
Basisnote: Weißer Amber & Vetiver (Süßgras)

Duftkategorie: Frisch (Fresh)

Wachsfarbe: beige mit grünlichem Einschlag

Gekaufte und bewertete Größe: 623g Large Jar Candle

Mein Review zu Sea Salt & Sage

Wie soeben erwähnt, habe ich mich in Sea Salt & Sage von Yankee Candle sofort verliebt. Genau so muss für mich eine Duftkerze riechen – intensiv, dabei aber nicht aufdringlich, frisch, einzigartig… all das trifft auf Sea Salt & Sage zu…

Sea Salt & Sage Yankee CandleEigentlich müsste man sagen, es traf zu. Denn als ich die Kerze zum ersten Mal angezündet habe, roch ich leider gar nichts davon. Es kann natürlich sein, dass zufällig die oberen Schichten nicht besonders stark parfümiert waren. Beim zweiten Anzünden war der Duft schon weit intensiver, allerdings nach wie vor nicht so stark, wie viele andere Düfte von Yankee Candle.

Interessanterweise roch die zerbrochene 411g Kerze, die ich im Raum herumstehen hatte, sehr stark, obwohl sie nicht angezündet war, und hat mir so den ganzen Raum beduftet. Eigentlich auch okay 🙂 Kann aber irgendwie trotzdem nicht ganz der Sinn einer Duftkerze sein, sie nicht anzuzünden, oder? 😉

 

Gut – wie genau riecht Sea Salt & Sage denn jetzt? Auf jeden Fall nicht wie normaler „Küchensalbei“, was ich sehr positiv finde, denn Salbei hat meiner Meinung nach einen ziemlich scharfen, penetranten Geruch. Es sind wohl eher die Blüten, die man in diesem Duft riechen soll, denn neben dem dominanten Meersalz und dem Süßgras, die eine wirklich perfekte Mischung bilden, riecht man noch leicht blumige Untertöne raus.

Ich habe in anderen Reviews gelesen, dass dieser frische Duft als männlich bezeichnet wurde… kann ich so nicht nachvollziehen. Für einen klassischen Männerduft fehlt mir hier eindeutig der Moschus. Ich muss aber zugeben, dass mein Freund ein Duschgel benutzt, das auch in etwa diese Richtung geht.

Das Brennverhalten war ab dem ersten Anzünden Dank Illuma Lid perfekt.

Fazit

Duftkomposition: 10 von 10 Punkten
Duftintensität: 7 von 10 Punkten
Optik: 9 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*