Yankee Candle – Sun-Drenched Apricot Rose Review & Duftbeschreibung

Sun-Drenched Apricot Rose von Yankee Candle erschien 2018 als Teil der Enjoy the simple things Frühjahrskollektion. Weitere Düfte der Serie sind Sweet Nothings, Rainbow Cookie und A Calm & Quiet Place.

Sun-Drenched Apricot Rose von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Sun-Drenched Apricot Rose laut Yankee Candle:

Eine volle Blüte mit dem üppigen Duft von süßen Pfirsichen und weichen Blüten.

Kopfnote: Sonnengereifte Aprikosen, Nektarinenblüten
Herznote: Apricot Rose, Gardenienblüten
Basisnote: Moschus, pudrige Noten

Duftkategorie: Blumig (Floral)

Wachsfarbe: rosastichiges Orange

Gekaufte & bewertete Größe: Tart (Wax Melt)

Mein Review zu Sun-Drenched Apricot Rose

Okay, ich gebe zu – meine erste Reaktion war: „Oh, Rosenduft im Frühling… wie originell… gääääähn!“. Blumen im Frühling, das ist mir irgendwie dann schon fast ZU klassisch, wenns keinen originellen Beigeschmack dazu gibt – und die Rose, die Königin der Blumen, ist ja auch schon gefühlte 100 Mal dagewesen und außerdem bei Yankee im Standard Sortiment mit „Fresh Cut Roses“ und „True Rose“ sowieso schon vertreten.

Warum würde man also trotzdem zu Sun-Drenched Apricot Rose greifen? Ja, dieselbe Frage habe ich mir auch gestellt. Nachdem ich ja eine gewisse Schwäche für Pfirsich habe und Aprikosen davon nicht sooo weit weg sind, dachte ich mir „na schauen wir mal“.

Die Optik hat mich schon mal nicht wirklich zu Begeisterungsstürmen hingerissen – ist aber auch zugegebenermaßen ein bisschen schwierig, ein Rosenblüten-Foto noch so hinzukriegen, dass es überraschend wirkt. Bei diesem Duft ist die Optik aber ohnehin Nebensache.

Kurz gesagt: Sun-Drenched Apricot Rose hat mich aber sowas von weggehauen! Eine absolute Duftbombe als Tart und eine herrliche Mischung aus blumigen Noten von Rosen und Aprikosenduft. Fruchtig-floral quasi, jedenfalls aber richtig opulent. Man fühlt sich wie Mitte Juli, wenn die reifen Aprikosen (hierzulande ja Marillen genannt) an den Bäumen hängen und nebenan der Rosengarten in voller Blüte steht.

Für meine Nase dominieren die fruchtigen Noten sogar noch leicht. Die Süße der Früchte wird dabei aber nicht zu heftig, auch wenn ich in Summe den Duft schon eher als süßlich bezeichnen würde.

Ein Tart in der Duftlampe hat bei mir gereicht, um fast die gesamte Wohnung zu beduften. Ob der Housewarmer genau so intensiv ist, weiß ich leider nicht – aber einen Versuch wär’s auf alle Fälle wert.

Von allen mir bekannten Yankee Düften erinnert er mich aus dem blumigen Segment noch am ehesten an Peony, außerdem hat der Duft mich ein ganz kleines bisschen an die Mischung bei Market Blossoms erinnert (allerdings ist Market Blossoms für mich blumiger und dezenter). Also wenn euch die letzten beiden oder einer davon gefällt, solltet ihr euch Sun-Drenched Apricot Rose auf alle Fälle näher ansehen.

Fazit

Duftkomposition: 8 von 10 Punkten
Duftintensität: 10 von 10 Punkten
Optik: 7 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*