Yankee Candle – Warm Cashmere Review & Duftbeschreibung

Warm Cashmere von Yankee Candle erschien im Juli 2017 als Teil der Fall in Love Herbstkollektion. Weitere Düfte der Fall in Love Kollektion von Yankee sind Autumn Glow, Mulberry & Fig Delight und Vibrant Saffron.

Warm Cashmere von Yankee Candle – Infos zum Duft

Beschreibung von Warm Cashmere laut Yankee Candle:

Umhülle dich mit Luxus mit den edlen Duftnoten von beruhigendem Sandelholz und exotischem Patchouli.

Kopfnote: Orange
Herznote: Kaschmirholz, goldener Amber, Kardamom
Basisnote: cremiges Sandelholz, Moschus, weißer Patchouli, Bourbon-Vanille

Duftkategorie: Frisch (Fresh)

Wachsfarbe: beige

Gekaufte & bewertete Größe: Tart (Wax Melt)

Mein Review zu Warm Cashmere

Warm Cashmere war der Duft aus der Serie, der mich von Anfang an am meisten angesprochen hat. So einen richtig schönen Kuschelduft für den Herbst/Winter, wer will das nicht? Ich mag eigentlich keine Wäschedüfte, darum war ich umso erfreuter, als ich die Duftnoten gelesen habe – denn nach Wäsche klang das eigentlich gar nicht.

Die Erwartungen wurden durchaus erfüllt – Warm Cashmere geht in eine parfümig-kuschelige Richtung, man merkt auch eine Patchouli-Note, wenn der Duft länger Zeit hat, sich zu entfalten. Allerdings ist der Patchouli hier für meinen Geschmack viiieeeel dezenter eingebunden als bei Autumn Glow.

Warm Cashmere ist sanft, irgendwie ein bisschen „cremig“ im Geruch, aber auch ein klein bisschen holzig in der Basis. Nicht verwunderlich, bei den Komponenten!

Das einzige große Manko: Warm Cashmere ist ein extrem schwacher Duft! Ein ganzes Tart schaffte es gerade mal, mein Badezimmer ordentlich zu beduften, in meinem Wohnzimmer ist der Duft komplett untergegangen. Am Tart kann es offenbar nicht gelegen haben, denn ein Blick in diverse Facebook-Gruppen hat gezeigt, dass der Duft als Housewarmer scheinbar sogar noch schwächer ist!

Also sorry, Yankee Candle – aber man kann auch alles richtig machen und trotzdem einen ziemlichen Fail produzieren. Denn für mich zählt bei einer Duftkerze, dass ich sie auch gut wahrnehme. Und mit der Meinung bin ich sicher nicht allein 😉

Fazit

Duftkomposition: 9 von 10 Punkten
Duftintensität: 4 von 10 Punkten
Optik: 8 von 10 Punkten

2 Kommentare an Yankee Candle – Warm Cashmere Review & Duftbeschreibung

  1. Coco
    25. Februar 2018 at 11:00 (2 Jahren ago)

    Habe gerade danach gesucht, ob für sonst jemandem im Internet der Duft auch solch eine Enttäuschung ist und bin auf diese Bewertung gestoßen… Der Duft an sich und die Inhaltsstoffe sind toll, geradezu ein Traum – aber die Duftintensität ein Drama! Habe den großen Housewarmer und in meinem nicht all zu großen Wohnzimmer riecht man so gut wie nichts. Habe es eben mal wieder vergeblich versucht. Welch eine Riesenenttäuschung!

    Antworten
    • Petra
      Petra
      25. Februar 2018 at 11:04 (2 Jahren ago)

      Hallo Coco!
      Ja, großes LEIDER!! Der Duft wäre wirklich schön, wie du schreibst… aber was Yankee da bei der Intensität angestellt hat, ist mir ein Rätsel. Eigentlich sind einige der Komponenten ja eher duftintensiv. Beim Housewarmer ist es ja angeblich nochmal schlechter als bei den Tarts. Nachdem mein Tart schon so schwach war, will ich mir das lieber gar nicht vorstellen :-/
      Positivere Randnotiz: Einen ähnlich schwachen Duft haben sie seither zum Glück nicht mehr rausgebracht! Die Weihnachtsdüfte 2017 und die Frühjahrsdüfte 2018 waren durch die Bank wieder stärker wahrnehmbar – für den Preis auch wohl nicht zuviel verlangt!
      LG, Petra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*